Omar Zoboli, Oboe

Omar Zoboli erhielt die wichtigsten musikalische Impulse durch die Arbeit mit Musikern wie Heinz Holliger, Nikolaus Harnoncourt und Frans Brüggen.

Zum erstenmal wurde man durch seine Schallplatteneinspielungen auf ihn aufmerksam -- insbesondere durch die Aufnahme mit Werken von Pasculli, den man den "Paganini der Oboe" nennt, erregte er Aufsehen. Seither festigte sich sein Ruf als ganz außergewöhnlicher Musiker durch weltweite Konzerttätigkeit mit Spitzenorchestern und Auftritten bei bedeutenden Festivals.

Er spielt Barockmusik auf historischen Instrumenten und setzt sich mit großer Überzeugung für zeitgenössische Komponisten ein: Bussotti, Castiglioni, Dünky, Glass, Gaudibert, Möschinger, Pagliarani, Hoch und viele andere haben für ihn Werke geschrieben, die er ur- und erstaufführte.

Neben seiner solistischen Tätigkeit widmet sich Omar Zoboli mit Begeisterung der Kammermusik vom Barockensemble mit historischen Instrumenten bis zum großen modernen Bläser-Streicher-Ensembles. Von ihm liegen zahlreiche CD-Einspielungen mit Solo- und Kammermusikliteratur aus 3 Jahrhunderten vor (u.a. für Harmonia Mundi, Teldec, Koch-Schwann, Divox, Accord, Stradivarius, Ex Libris, Jecklin, Pan Classics, Claves, ).

In den letzten 10 Jahren hat Omar Zoboli sich auch dem Dirigieren einiger origineller Projekte gewidmet, die ihm viel Erfolg bei Musikern und Publikum u.a. in der Schweiz, in Italien, Schweden, Frankreich und Südamerika gebracht haben.

Er hat Fortbildungs-Kurse in England (London Royal College und Royal Akademy of Music, Manchester, Birmingham), Spanien, Deutschland, Schweden, Südamerika und Italien gegeben.
Omar Zoboli war Solooboist im Neapel Rundfunk Orchester, dem Orchester von Radio della Svizzera Italiana in Lugano, St. Gallen Sinfonie Orchester, und Kammerorchester Basel.

Omar Zoboli ist seit 1988 Lehrer an der Hochschule der Musikakademie der Stadt Basel.

 

 

Ottikerstr. 31 CH 8006 ZÜRICH
Tel./Fax +41 (0)44 361 31 49 oder Tel. +41 (0)79 4041402
o.zoboli2370@bluewin.ch